Regionalbauernverband RBV Westsachsen e. V.
Regionalbauernverband RBV Westsachsen e. V.

Aktuelle Meldungen aus der Region



zurück


31.01.2015

Landwirte hinterfragen Studie kritisch

Für den gestrigen Abend hatte die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Vorstellung der von ihr beauftragten Studie ”Die Landwirtschaft in Sachsen im Vergleich mit anderen Bundesländern“ in den Sächsischen Landtag eingeladen. Eine Reihe von Landwirten unseres Verbandes ließ es sich nicht nehmen, der Einladung zu folgen.

In seinem Vortrag verglich Prof. Dr. Helmut Klüter von der Universität Greifswald Struktur und Wertschöpfung der Landwirtschaft in Sachsen mit der von Rheinland-Pfalz und leitete daraus Handlungsempfehlungen für die sächsische Landwirtschaft ab. Auf historisch bedingte und standortabhängige Gründe für bestehende Unterschiede wurde dabei bewusst nicht näher eingegangen. Die Herangehensweise bei der Auswertung des vorhandenen Zahlenmaterials, ließ den vom Auftraggeber beabsichtigten Zweck der Studie schon deutlich erkennen. Mit gezielt dafür ausgewählten Kennzahlen sollte der Überlegenheit der kleinbäuerlichen Landwirtschaft nachgewiesen werden.

Im Laufe des Vortrages war einigen Landwirten anzumerken, dass Blutdruck und Puls doch schon deutlich gestiegen waren. Zahlreiche haarsträubende Thesen und unbewiesene Behauptung erregten den Unmut der Landwirte. Sichtlich unruhig sehnten sie den Beginn der Diskussion herbei. In dieser ergriffen dann zahlreiche Landwirte das Wort um Dinge richtig zu stellen und Belege für aufgestellte Behauptungen einzufordern. Die meisten Nachfragen wurden vom Autor der Studie nur ausweichend oder gar nicht beantwortet.

Leider war die für die Diskussion zur Verfügung stehende Zeit viel zu kurz, sodass zahlreiche Fragen der Landwirte nicht mehr gestellt werden konnten und damit unbeantwortet blieben. Auffällig war, dass sich bis auf zwei Ausnahmen, keiner der anwesenden Anhänger der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an der regen Diskussion beteiligte.

Die Verweildauer am anschließenden Stehimbiss war nur sehr kurz. Die Schnittchen mit unterschiedlich gefärbter Pflanzenpaste trafen nicht den Geschmack der Landwirte. Diese freuten sich schon darauf, bald wieder zu Hause zu sein und eine ordentliche Wurststulle genießen zu können.

Auf dem Nachhauseweg waren sich die Landwirte einig, dass es richtig und wichtig war, nach Dresden zu fahren und Flagge zu zeigen. Dies sollte auch zukünftig bei ähnlichen Veranstaltungen wieder so sein.



Link:  
Bild von der Veranstaltung



RBV Westsachsen e. V.  I  Am Bahnhof  I  09648 Altmittweida  I  Telefon: 03727 / 93 00 14  I  Fax: 03727 / 98 94 9