Regionalbauernverband RBV Westsachsen e. V.
Regionalbauernverband RBV Westsachsen e. V.

Aktuelle Meldungen aus der Region



zurück


21.09.2016

Erntedankfest in Altmittweida trotzte dem Dauerregen

EDF-06.jpg
Das 20. Erntedankfest in Altmittweida war eine echte Herausforderung für alle Beteiligten. Obwohl Regen für die Landwirtschaft dringend gebraucht wurde, war es am Samstag doch etwas zu viel des Guten. Die Wiesen auf dem Festgelände hatten Probleme das ganze Wasser aufzunehmen. Die Eröffnung des Festes am Samstagvormittag erfolgte im Beisein des Sächsischen Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, der Sächsischen Milchkönigin Stephanie I. sowie zahlreicher Ehrengäste.

In der Tierschauhalle herrschte an beiden Festtagen ein reges Gedränge, da viele Gäste vor dem Regen Schutz suchten. Besonders die Jungtiere hatten es den Besuchern angetan und sorgten für Entzücken. Was wird den Tieren wohl so durch den Kopf gegangen sein, bei dem großen Interesse? Mit der Ruhe im Stall, war es jedenfalls schnell vorbei!

Zahlreiche Kleintierzüchter präsentierten voller Stolz ihre Zuchterfolge im wetterfesten Zelt und fachsimpelten mit den Besuchern, die das schlechte Wetter nicht scheuten und sich auf das Fest trauten.

Leider mussten am Samstag die Fleischrinderschau, Alpakaschau und das Schauprogramm des Kreisreiterverbandes im Tierschauring aufgrund der widrigen Witterungsbedingungen ausfallen.

Höhepunkt des Sonntags war für alle Tierfreunde die Sächsische Holstein-Schau, die unter einem schützenden Zeltdach stattfand. Sie wurde von der Sächsischen Milchkönigin eröffnet. 60 Milchrinder von 16 Betrieben aus Sachsen und Sachsen-Anhalt stellten sich dem fachkundigen Urteil des Preisrichters. Miss Altmittweida 2016 wurde KIH Desperados von Gisela und Wolfgang Blaschke aus Neuhausen. Beste Euterkuh wurde Rosa von der Reichenbach GbR in Limbach-Oberfrohna. Die beste Betriebskollektion kam wiederum von Gisela und Wolfgang Blaschke aus Neuhausen. Der Reservesieg ging an die Reichenbach GbR aus Limbach-Oberfrohna. Eine besondere Ehrung wurde der Wade-Tochter Petale der Agrargenossenschaft Bockendorf zu Teil. Zahlreiche Schausiege und immerhin 43 Nachkommen führten zur Ehrung für ihre züchterische Leistung. Dieser Ehre bewusst, schritt sie würdevoll, geführt vom Chef der Genossenschaft, Andreas Bamberg, mit einer kleinen Auswahl ihrer Nachkommen durch den Schauring.

Die Pferdefans kamen von Freitag bis Sonntag beim 24. Reit- und Springturnier des RSV Altmittweida auf ihre Kosten. Hochklassiger Springsport war auf einem gut präparierten Platz zu sehen und lockte die Besucher an den Reitplatz. Höhepunkt des Turniers waren die Springprüfung der Klasse S um den ”Preis der Gemeinde Altmittweida“.

Auch viele Vereine und Verbände der Region nutzten die Gelegenheit sich zu präsentieren, so unter anderem der Regionalbauernverband Mittweida. Die Mitarbeiter des Verbandes standen interessierten Verbrauchern zu Fragen rund um die Landwirtschaft Rede und Antwort. Informationstafeln und Anschauungsmaterialien des Bauernverbandes regten so manchen Besucher zum Nachdenken und Nachfragen an. Mit zahlreichen Grafiken wurde dabei auf die geringe Wertschätzung der Lebensmittel hingewiesen. Krasses Beispiel der Niedrigpreis-Politik ist wohl auch der Vergleich, dass 1 kg Hähnchenbrustfilet für die menschliche Ernährung nur 5,38 € kostet, 1 kg Katzenfutter mit Hähnchengeschmack hingegen 12,38 €! Das konnten viele Besucher gar nicht recht begreifen. Viele stellten sich auch noch die Frage, was davon wohl beim Bauern ankommt?

Nicht fehlen durfte auf dem Erntedankfest die Präsentation von historischen Alttraktoren. Die Liebhaberstücke waren vor allem von den männlichen Festbesuchern umlagert. Zu sehen war aber auch die moderne Technik der heutigen Zeit. So mancher sah schon etwas ehrfurchtsvoll zu den Maschinen auf und konnte sich nur erahnen, was für Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Bedienung dieser nötig sind.

Für die Unterhaltung der kleinen Gäste des Erntedankfestes gab es regengeschützt eine Mal- und Bastelstraße sowie Spiele im Freizeit-Franz-Bus. In den kurzen Regenpausen konnte ein kleiner Ausritt mit dem Pony unternommen werden.

Geboten wurden vom Veranstalter auch wieder zahlreiche kulturelle Höhepunkte, die im großen Festzelt stattfanden. Die angereisten Künstler sorgten für gute Stimmung und beste Unterhaltung, obwohl der Regen manchmal so laut aufs Zeltdach trommelte, das die Musik kaum noch zu hören war.

Das Altmittweidaer Erntedankfest war witterungsbedingt in diesem Jahr leider kein großer Besuchermagnet. Trotz widriger Umstände zeigten aber Veranstalter, Aussteller und Händler sehr viel Engagement, um den Besuchern gute Unterhaltung zu bieten.



EDF-02.jpg
EDF-03.jpg
EDF-12.jpg
EDF-08.jpg
EDF-11.jpg
EDF-17.jpg
EDF-01.jpg
EDF-18.jpg
RBV Westsachsen e. V.  I  Am Bahnhof  I  09648 Altmittweida  I  Telefon: 03727 / 93 00 14  I  Fax: 03727 / 98 94 9